zum Hauptinhalt
Ein Drittel der Aktien hat Robinhood für seine Nutzer reserviert.
© Gestaltung: Tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Robinhood geht aufs Parkett: Demokratisierung der Börse oder Zocker-Hölle für ahnungslose Bauernopfer?

Der Neobroker Robinhood hat den Aktienhandel revolutioniert und Millionen neue Privatanleger an den Markt gebracht. Doch Zweifel am Geschäftsmodell bleiben bestehen.

Von Astrid Dörner

Robinhood-Chef Vlad Tenev und sein Managementteam haben auf einer weißen Couch Platz genommen. Kameras, Blumen, Teleprompter – alles ist perfekt eingerichtet. Schon seit Tagen beantworten sie im Rahmen ihrer Roadshow die Fragen potenzieller Investoren. Der Auftritt am Samstag war jedoch nicht für Fondsmanager, Hedgefonds und andere Profianleger vorgesehen, sondern für die Kunden des umstrittenen Neobrokers.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden