zum Hauptinhalt
Sberbank-Logo am Europasitz des russischen Geldinstitutes in Wien.
© imago images/photosteinmaurer.com
Tagesspiegel Plus

Russische Bank muss Europa-Geschäft einstellen: Sberbank-Sperre betrifft vor allem deutsche Sparer

Die EZB untersagt der Sberbank Europe, ihren Geschäftsbetrieb fortzuführen. Das betrifft 35.000 Konten mit insgesamt etwa einer Milliarde Euro.

Von Dennis Schwarz

Die von Sanktionen betroffene Europatochter der russischen Sberbank, Sberbank Europe AG, muss den Betrieb einstellen. Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat dem Institut auf Anweisung der Europäischen Zentralbank (EZB) die Fortführung des Geschäftsbetriebs untersagt. Das teilte die FMA in der Nacht zu Mittwoch mit.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden