zum Hauptinhalt
© Jörg Carstensen/dpa
Tagesspiegel Plus Interaktiv

Wirkt 2G? : In Deutschland lassen sich wieder mehr Ungeimpfte immunisieren

Mit steigenden Inzidenzen und neuen Maßnahmen steigt auch die Zahl der Erstimpfungen wieder etwas. Wie schnell rückt die Herdenimmunität näher?

Von Yannik Achternbosch

| Update:

Die Impfschlangen sind zurück. Vor dem Impfzentrum am ehemaligen Flughafen Tegel steht eine; vor der Messe ebenfalls. Und auch anderswo stehen Menschen an, um sich gegen das Coronavirus immunisieren zu lassen. Wer nun denkt, dass seien alles Ungeimpfte, die sich nun doch umentschieden haben, irrt. Die allermeisten derzeit verabreichten Impfdosen sind Drittimpfungen, sogenannte Booster. Trotzdem steigt inzwischen auch die Zahl der täglich durchgeführten Erstimpfungen wieder an – zuletzt waren es knapp 64.270 pro Tag, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Ist diese Zahl ein Grund zur Hoffnung?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden