zum Hauptinhalt
Hauptsache cool. Neben der Funktionalität legt das Berliner Unternehmen bei seinen Produkten viel Wert auf die Optik. Der Preis dafür ist im Vergleich sehr hoch.
© Rookie/Promo / Rookie
Tagesspiegel Plus

Achtung, Baby!: Promis mögen Kindertragen made in Berlin

Ein Berliner Unternehmen hat Erfolg mit der Produktion von Babytragen. Die Instagram-Profile einiger Stars haben zum Absatz beigetragen. Der Rookie-Gründer hat das Produkt aus Verzweiflung konzipiert.

Der Schlüsselmoment, die Situation auf einem Parkplatz in Neuseeland: Benjamin Berndt, 37, ist damals mit seiner früheren Frau und der ersten gemeinsamen Tochter auf Weltreise gewesen. „Der Parkplatz war schlammig und dreckig, das Baby schrie unentwegt“, schildert Berndt. „Nimm Du sie doch mal!“, habe seine Frau ihm angespannt zugerufen. Doch dafür musste das kreischende Baby aus der Babytrage gehoben werden. „Die, die wir damals hatten, erinnerte eher an einen Trekkingrucksack mit vielen Gurten. Bis wir die auf meine Größe umgestellt hatten, schrie unsere Tochter noch mehr, irgendwann lagen bei uns allen die Nerven blank.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden