zum Hauptinhalt
Weltpolitik statt Grammatik. Bei einem Krieg in Europa haben Kinder viele Fragen.
© dpa / Annette Riedl
Tagesspiegel Plus

Berlins Schulen und der Ukraine-Krieg: „Sie diskutieren in der achten Klasse plötzlich über Mobilmachung“

Erklären und Rückhalt geben: Nach der russischen Invasion gibt es ein neues Thema im Unterricht – Krieg in Europa. So gehen Berlins Schulen damit um.

Es herrscht Krieg in Europa. An einem so einschneidenden Tag rückt auch an den Schulen der eigentliche Lehrstoff in den Hintergrund. Mit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine gibt es in den Klassen plötzlich anderen Themen als Grammatik oder das Römische Reich. „Das ist ein großes Thema bei uns. Das ist bei den Schülern sehr präsent“, sagte Sven Zimmerschied, Schulleiter der Friedensburg-Oberschule in Charlottenburg und Vorsitzender der Vereinigung der Berliner ISS Schulleiterinnen und Schulleiter.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden