zum Hauptinhalt
© Joana Nietfeld
Tagesspiegel Plus

„Das ist nichts für Feiglinge“: Wie fühlt man sich als 100-Jähriger?

Hans Nommensen ist das, was viele anstreben, ohne es schon sein zu wollen: sehr alt. Ein Besuch bei ihm zu Hause.

Von Joana Nietfeld

Als Hans Nommensen 80 wurde, bekam er seinen ersten Computer. Betriebssystem: Windows 2000. Abends besuchte er Kurse in der Volkshochschule, lernte dort Word und Excel, tagsüber surfte er im Internet. Irgendwann nahm er sich einen Dozenten. Er wollte tiefer in die Materie einsteigen. Gemeinsam mit ihm erstellte er sich einen Facebook-Account. Er suchte Verwandte. Fand seine Enkelinnen und likte ihre Fotos.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden