zum Hauptinhalt
Zu wenig Personal, ein enormer Anstieg an Einsätzen und Notrufe, die keine sind, bringen die Retter in Not. Die CDU fordert mehr Personal. Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft sieht bei Innenverwaltung und Feuerwehrführung keinen ernsthaften Willen, an den Zuständen etwas zu ändern.
© dpa/Arne Bänsch
Tagesspiegel Plus

„Die Mitarbeiter sind völlig am Ende“: Für die Berliner Feuerwehr ist der Ausnahmezustand zum Normalzustand geworden

Zu viele Einsätze, zu wenig Personal: Der Feuerwehr in der Hauptstadt fehlen mehr als 500 Kräfte. Der Senat steht in der Kritik.

Von

Die Katastrophe kündigt sich langsam an: Am 3. Mai war in ganz Berlin nur noch ein einziger Rettungswagen verfügbar. Ein Herzinfarkt oder Unfall mehr – und niemand hätte zu Hilfe kommen können. Die Situation dauerte nur wenige Minuten, aber sie steht für ein wachsendes Problem: Für die Berliner Feuerwehr ist der Ausnahmezustand zum Normalzustand geworden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden