zum Hauptinhalt
© JFE Wichura
Tagesspiegel Plus

Leuchtendes Lankwitz: Wie Kinder den „Dunklen Weg“ zum „Bunten Weg“ machten

Duster, unheimlich, unsicher: Der Weg durch einen Lankwitzer Grünzug war nur mit Mut zu betreten. Ein Projekt aus dem Kiez änderte das. Der „Dunkle Weg“ wurde zur leuchtenden Kunstinstallation.

Von Boris Buchholz

Er ist etwa 600 Meter lang – und es ist unheimlich, ihn im Dunkeln entlang zu gehen. Denn eine Beleuchtung gibt es nicht. Deshalb heißt er in der Lankwitzer Nachbarschaft so, wie er in dieser Jahreszeit schon am mittleren Nachmittag ist: Es ist der „Dunkle Weg“, der „Schwarze Weg“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden