zum Hauptinhalt
Seit Mitte März streiken spanische Lkw-Fahrer gegen die hohen Kraftstoffpreise.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Streik der Lkw-Fahrer in Spanien: Es gibt kein Bier auf Mallorca

Ein Streik der Lkw-Fahrer führt zu einer drastischen Versorgungskrise – auch in den Feriengebieten. Immer mehr Geschäftsregale bleiben leer.

| Update:

Erst waren es nur ein paar hundert Lkw-Fahrer, die wegen der horrenden Treibstoffpreise damit begannen, Autobahnen, Innenstädte, Häfen und Großmärkte zu blockieren. Das war Mitte März. Spaniens Regierung sprach damals von einer „kleinen Minderheit“ von Transporteuren. Doch mit jedem Tag wächst die Zahl der streikenden Lkw-Fahrer, die wegen der hohen Treibstoffpreise auf die Barrikaden gehen. Inzwischen ist es ein Massenstreik, der zu einer großen Versorgungskrise führte – auch in den Feriengebieten. Immer mehr Geschäftsregale bleiben leer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden