zum Hauptinhalt
Lara Kokott mit ihrer Mutter Christine, die unheilbar an ALS erkrankt ist und zu keiner Priorisierungsgruppe beim Impfen gehört.
© Kokott / privat
Tagesspiegel Plus

Unheilbar krank, aber keine Impfpriorität: „Wir werden ignoriert und vergessen“

Christine Weiler-Kokott wird an ALS sterben, ein Corona-Infekt wäre sofort tödlich. Ihre Familie fragt: Wer entscheidet denn jetzt über eine Impfausnahme?

Im Fernsehen läuft Handball, das WM-Spiel Deutschland gegen Polen, Christine Weiler-Kokott schaut gern Sportsendungen. Ihr Spezialrollstuhl steht nahe vor dem Flachbildschirm im Wohnzimmer des Einfamilienhauses. Tochter Lara bettet den Kopf ihrer Mutter leicht schräg auf ein Polster auf der Brust, die Mutter kann weder ihn noch irgendein anderes Körperteil alleine bewegen; sie hat Amyotrophe Lateralsklerose, kurz als ALS bekannt, eine unheilbare Krankheit. Sie ist Tag und Nacht auf Hilfe angewiesen. Die eingeschränkte Atmung wird ihr Leben irgendwann beenden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden