zum Hauptinhalt
Mohamed Amjahid hat sein Buch dem Gedenken an die Opfern des rechtsterroristischen Anschlags von Hanau gewidmet.
© imago images/Michael Matthey
Tagesspiegel Plus

50 Empfehlungen gegen Rassismus: „Weiße Zerbrechlichkeit, die in weiße Wut umschlägt“

Mohamed Amjahid beschreibt in seinem Buch „Der weiße Fleck“ die Privilegien der Mehrheitsgesellschaft und gibt Antirassismus-Tipps. Ein Gespräch.

Herr Amjahid, Ihr Buch trägt den Titel „Weißer Fleck". Was meinen Sie damit ?
Die Formulierung weist darauf hin, dass viele Menschen in unserer Gesellschaft Rassismus nicht erkennen oder nicht sehen wollen. Nicht in ihrem Alltag, nicht bei ihrer Arbeit, sie bekommen nicht mit, was mir, was Menschen widerfährt, die vom Rassismus betroffen sind. Ich versuche in meinem Buch diesen weißen Fleck aufzulösen, in dem ich das Zusammenleben von Weißen und Nichtweißen genauer in den Blick nehme.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden