zum Hauptinhalt

© imago images/Christian Thiel

Allianz mit dem radikalen Protest : Wie sich die AfD dem „Querdenker“-Milieu andient

Demo-Aufrufe, Geschichtsrevisionismus, Zugang zum Bundestag: Die AfD versucht, an den Corona-Protest anzudocken. Wie gefährlich ist das?

Von
  • Frank Jansen
  • Julius Geiler
  • Maria Fiedler

Bevor die Debatte im Bundestag über das Infektionsschutzgesetz beginnt, hält Hansjörg Müller am Mittwoch eine Rede auf der Straße. „Wir hatten schon einmal eine Situation in der deutschen Geschichte wie heute, als am Parlament vorbei, am Volk vorbei, ein totalitäres System errichtet worden ist“, ruft der AfD-Abgeordnete durch ein Megafon den Demonstranten zu. „Wir hatten es schon einmal 1933 und wir brauchen es nicht mehr 2020“, tönt er. Jubel brandet auf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden