zum Hauptinhalt
Ein Panzer steht auf der Schnellstraße H20 zwischen Slowjansk und Kramatorsk im Donbass, 2014.
© Imago/ITAR-TASS
Tagesspiegel Plus

H20 von Mariupol nach Slowjansk: Die Straße, die den Ukraine-Krieg entscheiden könnte

Die russische Armee versucht zehntausende ukrainische Truppen im Donbass einzukesseln. Gelingt das, wäre eines der Hauptziele Putins erreicht. Doch Experten zweifeln am Erfolg der Strategie.

Die Schnellstraße H20 durchläuft den Donbass exakt 190,4 Kilometer lang. Sie startet in der südukrainischen Hafenstadt Mariupol, umrundet auf ihrem Weg gen Norden Donezk und endet kurz hinter Kramatorsk in Slowjansk. Sie ist teils sechsspurig und etwa die Hälfte der Strecke liegt im bereits seit acht Jahren von russischen Separatisten besetzten Gebiet. Ihre geografische Lage macht sie im Ukraine-Krieg nun zu der Straße, die diesen entscheiden könnte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden