zum Hauptinhalt
Mehrere Hundert Menschen waren Ende August auf die Stufen und zum Portal des Reichstagsgebäudes vorgedrungen.
© REUTERS
Tagesspiegel Plus

Immer aggressiver und gewalttätiger: Wie gefährlich ist die Radikalisierung des Corona-Protests?

Bewaffnung, Angriffe, Drohungen: Den Sicherheitsbehörden macht die Entwicklung der Corona-Demos Sorgen. Ein Aufmarsch an diesem Samstag könnte eskalieren.

Die Indizien sind beunruhigend. Da war die Sprengstoffanleitung, die in eine Chatgruppe der selbsternannten „Corona-Rebellen“ gepostet wurde. Da war der mutmaßlich von Corona-Leugnern gezündete Sprengsatz. Die Angriffe auf Polizisten aus den Corona-Demonstrationen heraus. Oder das Grablicht vor der Haustür von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, dessen Privatadresse in einer „Querdenker“-Chatgruppe verbreitet worden war.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden