zum Hauptinhalt
© Patrick Scheiber/imago

Warnsysteme und Meldeketten : Hat Deutschland im Katastrophenschutz versagt?

Sturzfluten sind schwer vorherzusagen. Dennoch hagelt es Kritik. Lauterbach hält das Land für so schlecht vorbereitet wie bei der Pandemie.

Von
  • Cordula Eubel
  • Maria Fiedler
  • Sinan Reçber

Das Wasser ist zurückgewichen. Immer stärker wird in den von der Flutkatastrophe betroffenen Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz das Ausmaß der Zerstörung sichtbar. Überall Schutt, Trümmer – und tiefe Trauer. Knapp 200 Menschen verloren ihr Leben. Die Zahl könnte noch weiter steigen. Angesichts der hohen Todeszahlen rücken mögliche Versäumnisse beim Katastrophenschutz in den Mittelpunkt – und die Frage, wer dafür verantwortlich ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden