zum Hauptinhalt
So sah es in Paris aus im April 1832, als die Cholera-Epidemie begann. Illustration aus einem 1866 veröffentlichten Geschichtsbuch. (Photo by Stefano Bianchetti/Corbis via Getty Images)
© Corbis via Getty Images / Stefano Bianchett/Corbis via Getty Images
Tagesspiegel Plus

Marcel Proust und sein Vater: Wie Adrien Proust die Pandemien des 19. Jahrhunderts bekämpfte

Die engen Grenzen der Medizin: Der Vater von Marcel Proust war Arzt und führender Hygiene-Forscher. Von seinem Kampf gegen die Ausbreitung der Cholera ist in das große Werk seines Sohnes nichts eingegangen - die Medizin spielt darin trotzdem eine wesentliche Rolle.

Die Szene ist eine zentrale in „Guermantes“, dem dritten Band von Marcel Prousts „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“, wenn nicht gar eine zentrale der gesamten „Recherche“, wie Prousts Großwerk griffiger genannt wird.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden