zum Hauptinhalt
Zerstörter Traum: Eigenheime, auch gebraucht, können sich nur wenige leisten.
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Hohe Zinsen und teure energetische Sanierungen: Ist der Traum vom Wohneigentum jetzt für Normalverdiener geplatzt?

Finanzierungen werden teurer und auf Eigentümer kommen wegen neuer Ökostandards hohe Kosten zu. Kaum jemand kann sich noch Immobilien leisten. Die Branche sucht nach Auswegen.

Nichts ist mehr so, wie es vor dem Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine mal am Wohnungsmarkt war – es herrscht Krisenstimmung. Holz, Stahl und Baustoffe sind Mangelware, die Preise steigen. Bauunternehmer können wegen der abgerissenen Lieferketten ihre Termine nicht einhalten und weil die Preise der Mangelware so drastisch steigen, nicht einmal mehr ihren Auftraggebern die Höhe der Rechnung für die Bauleistung nennen. Falls sie überhaupt noch Aufträge annehmen – wegen des Mangels an Fachkräften arbeitet die Branche ohnehin am Limit.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden