zum Hauptinhalt
© Hector RETAMAL / AFP
Tagesspiegel Plus

Evergrande weiter in Schieflage: „Peking ist nicht in der Lage, alle Kosten und Risiken zu neutralisieren“

Die dringlichsten Zinszahlungen hat der Immobilienriese zugesagt, doch die Krise ist damit nicht abgewendet. Wie schätzen China-Experten das Risiko ein?

Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat eine pünktliche Zinszahlung in Millionenhöhe versprochen und setzt damit auf eine Beruhigung der Finanzmärkte. In einer Mitteilung an die Börse in Shenzhen erklärte das Unternehmen am Mittwoch, mit den Haltern einer bis 2025 laufenden inländischen Anleihe einen Plan zur Zinszahlung vereinbart zu haben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden