zum Hauptinhalt
© Getty Images/Westend61
Tagesspiegel Plus

Leistungskontrolle vs. Vertrauen: Lassen es sich Mitarbeiter im Homeoffice gut gehen?

An der Frage, ob Beschäftigte daheim genauso produktiv sind wie im Büro, scheiden sich die Geister. Einige Firmen setzen auf harte Leistungskontrollen.

Beschäftigte, die im Homeoffice keine Lust auf Arbeit haben, ständig Pausen machen und gerade so viel erledigen wie nötig, damit ihnen niemand auf die Schliche kommt. Für Unternehmen ist das ein Schreckensbild. Es dürfte einer der Gründe dafür sein, dass zwei von drei Betrieben in Deutschland, als hätte es Pandemie, Lockdown und Homeoffice nie gegeben, in Zukunft mobiles Arbeiten nur im selben Umfang ermöglichen wollen wie vor der Krise. Eine repräsentative Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat das ergeben. Doch wie viel ist dran an dem Vorurteil, dass Mitarbeiter zu Hause fauler sind als im Büro? 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden