zum Hauptinhalt
© picture alliance/dpa/EPA
Tagesspiegel Plus

Weniger getestet, weniger behandelt, mehr in Gefahr: Dramatische Rückschritte im Kampf gegen HIV, Tuberkulose und Malaria

Einer der wichtigsten Geldgeber für weltweite Gesundheitsprogramme zieht Corona-Bilanz: Zum ersten Mal sind HIV-, Tuberkulose- und Malaria-Programme rückläufig.

„Die Patienten haben sich einfach nicht mehr in die Klinik getraut“, sagt Erlina Burhan. Seit 17 Jahren kämpft die Ärztin und Lungenspezialistin der Universität Indonesien in Jakarta leidenschaftlich gegen Tuberkulose (TB), koordiniert Diagnose- und Therapieprogramme und berät ihre Regierung, wie die weltweit tödlichste aller Infektionskrankheiten eingedämmt werden kann.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden