zum Hauptinhalt
© Kim Winkler
Tagesspiegel Plus

Rechtsrock als Dankeschön: Musiker mit Verbindung zu Rechtsextremisten tritt bei Brandenburger AfD auf

„Dann kann der gemütliche Abend losgehen“: Liedermacher Sacha Korn gibt für die AfD vor den Toren Berlins ein Konzert. Er pflegt Kontakte zur rechtsextremen Szene.

Von

Einst waren es Konzerte rechtsextremistischer Kameradschaften oder der NPD, die Brandenburgs Sicherheitsbehörden beschäftigten. Heute schafft das die AfD mit eigenen Rechtsrockkonzerten – so geschehen am vergangenen Sonnabend. „Dann kann der gemütliche Abend losgehen“, schrieb die Vizechefin der Brandenburger AfD, Birgit Bessin, am Nachmittag auf Facebook. Darunter teilte Bessin ein Foto des Innenraums einer Gaststätte im brandenburgischen Hoppegarten, Ortsteil Hönow, wenige Meter von der Berliner Landesgrenze entfernt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden