zum Hauptinhalt
In Stade soll ein LNG-Terminal entstehen.
© Sina Schuldt/dpa
Tagesspiegel Plus

Deutschland braucht Flüssiggas: Wie schnell geht es mit den deutschen LNG-Terminals voran?

Lange waren sie verpönt, nun sollen Gaslieferungen etwa aus den USA und Katar Deutschlands Energieprobleme lösen. Der Zeitdruck ist enorm.

Von

Niedersachsen will bei den Genehmigungsverfahren für das geplante Import-Terminal für Flüssigerdgas (LNG) in Stade Tempo machen. „Es muss jetzt schnell gehen“, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag in Stade. Dort übergab ihm Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) die mehrere Tausend Seiten umfassenden Antragsunterlagen für die Genehmigung zum Bau eines Anlegers im niedersächsischen Stade.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden