zum Hauptinhalt
So könnte ein Planet mit zwei Monden, der einen Roten Zwerg umkreist, aussehen.
© D. Aguilar/Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics
Tagesspiegel Plus

Aliens mit Sonnenbrand: Der Weltraum, unendliche Möglichkeiten für Leben - oder doch nicht?

Ist da draußen noch jemand? Die Wahrscheinlichkeit, dass es anderswo intelligentes Leben gibt, hat vielleicht viel mit einem bislang im Wortsinne unterbelichteten Aspekt zu tun.

Schon allein in der Milchstraße leuchten rund 200 Milliarden Sterne. Mindestens einer dieser Sterne beleuchtet einen Planeten, auf dem – einigermaßen – intelligente Lebewesen zuhause sind. Eines dieser Lebewesen ist der Astronom David Kipping von der Columbia-Universität in New York. Kipping hat sie eingesetzt, seine Intelligenz.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden