zum Hauptinhalt
© Foto: pa/dpa/Bka
Tagesspiegel Plus

Offene Spuren im NSU-Komplex : Wer alles keine DNA-Probe abgeben musste

Bei der Aufklärung der NSU-Verbrechen haben Behörden systematisch über Spuren hinweg gesehen. Mutmaßliche Unterstützer des Trios bleiben so unentdeckt.

Von Sebastian Leber

Zum Beispiel die Flasche Erdbeermilch. Sichergestellt im Kühlschrank des Wohnmobils, in dem Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt starben. 400 ml, aus Plastik, Marke „Müllermilch“. An ihrer Außenseite findet das kriminaltechnische Labor eine DNA-Spur, die bis heute keiner Person zugeordnet werden kann. In den Ermittlungsakten bekommt sie das Kürzel „P12“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden